SC Bibersfeld e.V

Bezirkspokal 2. Runde

What a Match!
Wir schlagen den Bezirksligisten aus Weikersheim mit sage und schreibe 5:2 und stehen in Runde 3.
SC Bibersfeld - SGM Weikersheim 5:2
Aus der ersten Chance machten die Bibersfelder gleich den Treffer. Über außen würde scharf auf Abel in die Mitte gespielt, der den Ball in die Maschen drosch.
Kurz darauf wieder die Bibersfelder über Abel mit einer gefühlvollen Flanke auf Schiele, dem die berühmten Zentimeter fehlten, um den Ball mit mehr Druck über die Linie zu köpfen.
Bibersfeld jetzt mit erhöhtem Druck und dem nächsten Angriff. Wieder über Abel, der Müller in der Mitte bediente. Dieser konnte noch im Rutschen den Ball über die Linie drücken.
In der Folge, schalteten die Hausherren zwei Gänge zurück und die SGM kam ins Spiel. Die Gäste erzielten mit der ersten gefährlichen Chance den Anschlusstreffer.
Dann wieder was von der Offensivabteilung und prombt zappelt das Leder erneut im Netz. Wiederrum Abel tankte sich durch und konnte nur zu Fall gebracht werden. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelte er selbst in der 33 min sicher vom Punkt.
Den vierten Treffer durch Müller erkannte der Schiedsrichter aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung ab.
In der 41. Minute zeigte Eifeld eine spektakuläre Flugeinlage und wischte den Ball aus dem langen Eck.
Somit ging es überraschend aber absolut verdient mit 3:1 in die Pause.
Erste starke Chance durch die Gäste nach 10 Minuten der zweiten Hälfte. Wiederum Eifeld klärte stark auf der Linie mit dem linken Fuß.
In der Folgezeit spielte sich viel zwischen beiden Boxen ab.
Nach einer Großchance der Gäste, nachdem Schmid seinem abklatschenden geschlagenen Keeper in letzter Sekunde aushalf, machten es die Bibersfelder im Gegenzug wieder schnell. Abel verlängerte nach außen auf Kalkan, dieser spielte ihn nach einem Linienlauf scharf in die Mitte und Müller schob zum zweiten Mal freistehend ein.
Im Anschluss verkürzten die Gäste auf 2:4 durch einen Elfmeter.
Kurz vor Schluss fand ein langer Abschlag von Schmid, wiederrum von Abel per Kopf verlängert, den Weg zu Patrick Schacher. Dieser ging mit Zug aufs Tor und verwandelte ins lange Eck zum viel umjubelten 5:2.
Back to Top