SC Bibersfeld e.V

SC Bibersfeld - SV Harthausen 6:4 n.E., 2:2 (1:1)

Das erste Pflichtspiel beider Mannschaften begann sehr zerfahren. Keine der beiden Mannschaften kam wirklich ins Spiel.
Harthausen kam zu vereinzelt guten Möglichkeiten, ohne diese jedoch konsequent zu nutzen. Nach einem direkt verwandelten Freistoß gingen sie dennoch in Führung. Begünstigt durch ein Missverständnis zwischen Sascha Horlacher und der Bibersfelder Defensive. Ausgleichende Gerechtigkeit schlug dann zurück, als ebenfalls ein direkt verwandelter Freistoß von Rudi Frescher nach einem Torwartfehler den Weg über die Linie fand. Yunus Kalkan's Querpass verpassten gleich 2 Bibersfelder Spieler zur Führung. Kurz vor der Halbzeit hätte Harthausen noch einen Elfmeter bekommen müssen. Doch der Pfiff blieb aus.

Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer Spieler ein besseres Spiel. Julian Horlacher vergab die erste Großchance kurz nach der Halbzeitpause, als er am gut reagierenden Schlussmann der Harthausener scheiterte. Manuel Scholz traf nach einem groben Abwehrfehler in Harthausener Defensive aus spitzem Winkel nur den linken Innenpfosten. Aber dannn doch die Erlösung für Bibersfeld. Daniel Schiele setzte wunderbar Jens Dörr in Szene, der schließlich per Abschluss ins kurze Eck für die umjubelte Führung sorgte. Harthausen warf nun alles nach vorne. Doch das Tor schien wie zugemauert. Sascha Horlacher war mehrmals überragend zur Stelle und raubte den Harthausenern den letzten Nerv. Selbst als der bereits geschlagen war, war immer noch ein Bibersfelder Abwehrbein auf der Linie dazwischen. Ein zweites Mal Glück für Bibersfeld, als der Schiedsrichter erneut nicht auf Strafstoß für Harthausen entschied. Die folgenden Konter spielte Bibersfeld nicht konsequent aus. Nachdem Julian Horlacher erneut am stark reagierenden Keeper scheiterte, traf Scholz im Nachschuss zum zweiten Mal den Innenpfosten. Das wurde durch die unermüdlich kämpfenden Harthausener schließlich bestraft. In der Nachspielzeit erzielten sie nach einem Eckball den Ausgleich.

Im nachfolgenden Elfmeterschießen sah es zu Beginn nicht gut aus, als Rudolf Frescher zunächst vergab. Sascha Horlacher avancierte schließlich zum Man of the Match, als er zwei Elfmeter stark parierte und den entscheidenden Elfmeter selbst zum Sieg verwandelte.

Ein Dank geht an den SV Harthausen für das spannende und über weite Strecken faire Pokalspiel. Der SC Bibersfeld wünscht euch für eurer erstes Jahr nach dem Aufstieg viel Erfolg 🖤🙌⚽️.

In der nächsten Runde am Samstag sind wir bei der TSG Waldenburg zu Gast. Anpfiff ist ebenfalls um 18:00 🖤.

 

Die Aktiven Fußballer des SC Bibersfeld laden zum 1. Spieltag der neuen Kreilsiga B Saison am 25.08.2019, Heimspiel gegen die Tura Untermünkheim 2, zum gemeinsamen Weißwurstfrühstück ab 10:30 am Sportplatz ein. Für Weißwurst, Brezeln, Süßer Senf, Bier, sowie alkoholfreie Getränke ist gesorgt. Für einen kleinen Beitrag kann das Frühstück zugunsten der Mannschaftskasse der Aktiven Fußballer erworben werden. Jeder ist eingeladen. Wir freuen uns auch über neue Gesichter und auf Gäste, die nur das leckere Weißwurstfrühstück genießen möchten. Im Anschluss findet noch das erste Spiel der neuen Saison statt. Anpfiff ist um 15:00. Über euer Kommen freuen sich die Aktiven Fußballer des SC Bibersfeld.

Abgänge zur neuen Saison


Turan Yilmaz trug 7 Jahre das Bibersfelder Trikot und wechselt nun zum SC Steinbach. Er bleibt somit der Kreisliga A erhalten. Vielen Dank für die schönen Jahre und alles Gute.


Berkan Celik wechselt zum TSV Eutendorf. Alles Gute Berkan.

Berkan Celik wechselt zum TSV Eutendorf. Alles Gute Berkan.



Timo Scherer macht aus privaten Gründen beim SC ein Jahr Pause. Er wird sich trotzdem noch bei einem Spiel als Zuschauer blicken lassen. Bis bald Timo.




Fabian Vetter zieht es nach einem Jahr bei unserem SC aus studiumstechnischen Gründen zum TV Strassdorf (Nähe Schwäbisch Gmünd).

 
 
SC Bibersfeld - SV Harthausen  -:- 

Anstoß 10.08.2019, 18:00, Sportplatz Bibersfeld

In der ersten den Runde des Bezirkspokals trifft unser SC Bibersfeld in einem Heimspiel auf den SV Harthausen, welche in der vergangenen Saison aus der Kreisliga B4 über die Relegation in die Kreisliga A3 aufgestiegen ist. Es erwartet uns also kein einfaches Los, aber nichtsdestotrotz eine machbare Aufgabe.

Wir freuen uns auf euer Kommen und eure Unterstüzung.

Am Ende werden sich viele Spieler sowie Zuschauer gedacht haben: "Zum Glück ist die Horrorsaison vorbei".

Nach nur einem Jahr in der Kreisliga A steigt unser SC Bibersfeld direkt wieder in die Kreisliga B ab. 
Mit 19 Punkten und 32:77 Toren (Reserve: 4 Punkte, 13:54 Tore) hört sich die Bilanz zunächst eher ernüchternd an, als man darauf aufbauen könnte.

Nicht unbemerkt dürfen jedoch die zum Teil schweren und langen Verletzungen von Scholz (Kreuzband) Seeger (Schwere Knieverletzung), Sascha Horlacher (Knie), Julian Horlacher (Knie) Turan Yilamz (Schultereckgelenkssprengung sowie Fußgelenk), Haug (Mensikus), Serdar Yilmaz (Schlüsselbeinbruch) während der gesamten Saison bleiben, welche sich bei unserer Mannschaft natürlich nicht ohne weiteres in den Spielen bemerkbar machten. 
Die gesamten Ausfälle musste man so gut es ging kompensieren, was sich als eher schwierig gestaltete, da eine solche Verletzungsseuche natürlich nicht in der Breite des Kaders berücksichtigt werden konnte.
Abgänge Im Winter von Knapp, Schwerdt und Franco verschärften die Situation im Kader.
Trainer Joachim Hafner hatte dann die mehr oder weniger dankbare Aufgabe, die Mannschaft so gut es ging zu trainieren und auf die Mission Klassenerhalt vorzubereiten. Bei einem Schnitt von nicht mal 10 Spielern im Training schwierig, weshalb er als Trainer schließlich aus nachvollziehbaren Gründen im April zurücktrat.
An dieser Stelle trotzdem ein großes Dankeschön für das dreiviertel Jahr und den unermüdlichen Einsatz für die Trainertätigkeit.

Jedoch ließ man trotz der Personalsituation und der durchgehenden, mangelnden Trainingsbeteiligung viele Punkte über die gesamte Saison liegen und hatte es somit in der eigenen Hand.
Zu sehen gab es da vor allem in den Heimspielen.
Beginnend mit einem Last Minute Gegentreffer am ersten Spieltag gegen Bretzfeld, über eine vergebene 0:2 Führung am 13. Spieltag in Untersteinbach, in die Rückrunde über ein 2:2, trotz 2:0 Führung bis zur 86. Minute, am 19. Spieltag gegen Eutendorf, bis hin zum 1:1 im Abstiegskracher in Künzelsau am 27. Spieltag, trotz länger 0:1 Führung.
Und hier sind nur sie unglücklichsten Ergebnisse einer langen Reihe genannt.
War es am Unvermögen oder einfach nur Pech? Eine Mischung aus beidem vermutlich. 
Neben diesen knappen und unglücklichen Spielen gab es auch höhere Niederlagen, welche sich jedoch in der Masse in Grenzen hielten.

Jedoch gab es auch Lichtblicke in der laufenden Saison. Der erste Heimsieg in der Hinrunde, 3:1 gegen Pfeldbach 2. Oder der 4:2 Sieg gegen Künzelsau. 
Auch in der Rückrunde feierte man Siege beim 1:3 in Zweiflingen und vor allem beim 4:2 Heimsieg gegen Untersteinbach.
Der erste Erfolg der Reserve mit einem 1:3 in Künzelsau darf nicht unerwähnt bleiben.

Die Kameradschaft und die Mannschaft kam abseits des Platzes, auch trotz schlechter Leistungen nie zu kurz, was sich im Trainingslager in Edenkoben vor allem zeigte und so nicht selbstverständlich ist. 
Zusammenfassend kann man somit sagen, dass der Abstieg vermeidbar gewesen ist, jedoch mit einem sportlichen Blick auf die neue Saison wohl besser war.

Wir freuen uns jetzt schon gestärkt und vor allem ohne Verletzungen in die Vorbereitung zur neuen Saison gehen zu können.

Informationen zur Mannschaft, wie zum Beispiel Abgänge, sowie Zugänge und das neue Trainierteam werdet ihr in den kommenden Wochen  erhalten
Ihr dürft also alle gespannt sein.

Der SC Bibersfeld bedankt sich bei jedem, der uns in der vergangenen unterstützt hat und hofft, euch auch in der nächsten Saison auf dem Sportplatz zu sehen.

Bis dahin eine schöne Sommerpause!

Erfolge:
... lade FuPa Widget ...
SC Bibersfeld auf FuPa
Trainingszeiten:


Freitag: 20:00 – 21:30 Uhr Sportplatz/Turnhalle Bibersfeld
 

Trainer: Dietmar Wittmann

Was machen wir?
Wir machen uns fit für die Herausforderungen an den Spieltagen in Konkurrenz. Dazu gehören neben Ausdauer, Schnelligkeit, Technik, Koordination, Kraft, Kombinationsspiel und taktisches Spielverständnis auch Ordnung, Disziplin, Kampf- & Teamgeist, Mut und Willenskraft
 
Wer sind wir?
Ca. 35 fußballbegeisterte Männer zwischen 18 und 40 Jahren mit einem 3köpfigen Trainerteam.
 
Organisatorisches
Trainingszeiten (Vorbereitung ausgenommen):
Dienstag Beginn 19.30 Uhr, Alte Sportplatzanlagen in Bibersfeld
Freitag Beginn 19.30 Uhr, Alte Sportplatzanlagen in Bibersfeld
 
Ansprechpartner:

Abteilungsleitung Fußball: Daniel Ebert
Kontaktdaten folgen.
Back to Top